Kunde
Regio Kliniken GmbH, Uetersen (Schleswig-Holstein)
Profil
Mit drei Akut-Krankenhäusern und 960 Planbetten ist die zur Sana-Klinikgruppe gehörende Regio Kliniken GmbH der größte private Klinikbetreiber in Schleswig-Holstein.
Anforderungen
Ersatz einer überalterten, heterogenen Kommunikations-Infrastruktur an insgesamt 14 Standorten (Kliniken, Seniorenheime, Sanitätshäuser) der Klinikgruppe.

Kontakt
Kontaktieren Sie DeTeWe
Wir beraten Sie gern.

Regio Kliniken

Den Patienten sollte ein leistungsstarkes, aber einfach zu nutzendes System zur Verfügung gestellt werden, das vom attraktiven TV-Angebot am Krankenbett bis hin zu Telefonaten in das Mobilfunk- und Festnetz ein überzeugendes Angebot darstellt. Das Personal sollte vor allem mit moderner DECT-Schnurlostechnik entlastet werden. Neben komfortablen Telefonaten zur internen Abstimmung ist auch die Alarmierung von Bereitschaftspersonal noch zuverlässiger und einfacher zu gestalten.
"Die ehrliche, direkte und zielgerichtete Zusammenarbeit mit DeTeWe Communications während des Projekts haben wir sehr geschätzt. Note Sehr Gut! Das würden wir jederzeit wieder so machen."
Marcus Leifermann, Regional Manager IT Nord, Sana IT Services GmbH

Leistungsfähige Technologie für Personal und Patienten

Nach einer umfangreichen Sondierung des Marktes entschied sich die Regio Kliniken GmbH im Rahmen einer Projekt-Ausschreibung für die Zusammenarbeit mit DeTeWe Communications. Das Angebot des Berliner Systemintegrators überzeugte einerseits in technischer Hinsicht, andererseits auch aufgrund der Tatsache, dass die Klinikgruppe hier Nutznießer von Managed Services ist. Das bringt finanzielle Sicherheit: Der Kauf einer neuen Kommunikationsplattform wurde umgangen. Das Unternehmen kalkuliert jetzt mit festen, monatlichen Kosten und kein Mitarbeiter braucht sich um die Konfiguration und Pflege der neuen Plattform kümmern, da DeTeWe Communications sämtliche Serviceleistungen übernimmt. Bedarfsgerecht lassen sich jederzeit neue Nebenstellen hinzubuchen oder abbestellen.

Für die Patienten ergeben sich aus dieser kostensparenden Nutzungsvariante überzeugende Vorteile. Sie können das umfangreiche Entertainmentangebot auf 10- bzw. 15-Zoll-Multimediaterminals am Krankenbett kostenlos nutzen. Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze und in das Festnetz führen die Patienten der Regio Kliniken jetzt kostenlos – ein in der Region einzigartiges Angebot, über das sogar das Verbrauchermagazin „Plusminus" positiv berichtete!

 Das technische Herzstück der neuen Plattform ist ein Mitel Kommunikationsserver. Das als offener Kommunikationsserver konzipierte System kombiniert konventionelle Telefonie mit Voice over IP und mit Mobility-Funktionen. Als Endgeräte kommen neben modernen Tischtelefonen (MiVoice 6773/6775 IP Phone) und zahlreichen, analogen Tischtelefonen auch knapp 800 Schnurlostelefone der Baureihe Mitel 632 DECT Phone zum Einsatz. Dort, wo Mitarbeiter mobil erreichbar sein müssen, sind diese Schnurlostelefone besonders gut geeignet. Sie sind staub- und strahlwassergeschützt, erfüllen die Industrienorm IP65. Die Geräte sind einfach bedienbar, extrem robust konzipiert und werden hohen hygienischen Ansprüchen gerecht. Dank der integrierten Sensoralarme und einer zusätzlichen Notruftaste eignen sie sich perfekt für den Einsatz in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen der Klinikgruppe.

Die technische Umsetzung und die Funktionalität der neuen Technik werden rundweg positiv beurteilt. „DeTeWe Communications hat uns eine Lösung zur Verfügung gestellt, mit der wir sehr zufrieden sind", betont Gundolf Thurm, Kaufmännischen Leiter der Regio Kliniken. Damit alles im laufenden Betrieb reibungslos umgestellt werden konnte, kooperierte das Team um Martin Frank, Account Manager DeTeWe Communications mit dem Dortmunder Ingenieurbüro BSC unter der Leitung von Dipl.-Ing. Markus Stahl. Das Urteil von Gundolf Thurm könnte hierzu kaum besser ausfallen: „Perfektes Projektmanagement" bescheinigt der kaufmännische Leiter den Kooperationspartnern.

Einheitliche Technik, klare Ersparnis

Die neue Kommunikationstechnik an den Standorten der Regio Kliniken beurteilen sowohl die Technik-Verantwortlichen als auch das Klinikpersonal und die Patienten rundum positiv. Die Klinikgruppe kann jetzt mit festen, monatlichen Kosten kalkulieren und ist damit vor finanziellen Überraschungen gefeit. Alle Standorte profitieren nun von einer modernen, homogenen Kommunikationstechnik. Das erfreut die Patienten und das Klinikpersonal kann sich wesentlich besser auf die pflegerischen Aufgaben konzentrieren, da kaum noch Zeit für die Erläuterung des Kliniksystems benötigt wird. Dank einheitlicher Geräte an allen Standorten entfällt bei einem Standortwechsel von Mitarbeitern die Einarbeitung in die jeweils genutzte Technik. Im gesamten Unternehmen fungiert jetzt nur noch ein einziger Mitarbeiter als Ansprechpartner in Sachen Kommunikationstechnik – alles andere übernimmt der Service von DeTeWe Communications. Unter dem Strich ergeben sich daraus Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich.

Downloads

Lösung
  • Mitel Kommunikationsserver 
  • IP Patientenbedieneinheit Standard/Advanced (10"/15"-Multimediaterminals)
  • 743 schnurlose Mitel 632 DECT Phones 
  • ca. 600 MiVoice 6773 IP Phone und 6775 IP Phone
  • ca. 1.850 analoge Telefone
Vorteile
  • Einheitlicher Bedienkomfort für Patienten und Personal an allen Standorten
  • Zukunftssichere, IP-basierte Kommunikationsplattform
  • Kostensicherheit und höchste Verfügbarkeit durch Managed Services
  • Mehr Zeit für die Pflege: Mitarbeiter können sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren

Start . Kontakt . Datenschutz . Haftungsausschluss . Copyright . Impressum . AGB . Bestellbedingungen . AGB DeTeWe.net

© 2017 DeTeWe Communications GmbH. Alle Rechte vorbehalten.