Kunde
Ströer Out-of-Home Media AG, Köln
Profil
  • Marktführenden Außenwerbeunternehmen in Deutschland
  • 1.700 Mitarbeiter an mehr als 70 Standorten

 

Anforderungen
Aufbau einer einheitlichen ITK-Infrastruktur und Kommunika-tionsplattform für 35 Standorte

Kontakt
Kontaktieren Sie DeTeWe
Wir beraten Sie gern.

Ströer Out-of-Home Media

Anorganisches Wachstum erfordert einheitliche Technik

Als Folge langjährigen Wachstums einschließlich Akquisitionen zählte die Ströer Gruppe immer mehr Niederlassungen, die technisch unterschiedlich ausgerüstet waren. Diese heterogene ITK-Struktur verursachte einen hohen Administrationsaufwand sowie hohe Technikkosten. Das Kernstück der neuen, einheitlichen Lösung sollte eine Kommunikationsplattform sein, die den Mitarbeitern komfortables Zusammenarbeiten ermöglicht, gleichzeitig zentral zu administrieren ist und die mit der Expansion der Ströer Gruppe dauerhaft Schritt hält.

Ein Team rund um den externen Berater Oliver Kaba arbeitete die Anforderungen an die neue, zentrale Kommunikationsplattform aus. Komfortables Kommunizieren mittels Unified Communications gehörte hier ebenso dazu wie etwa einfach nutzbares Audioconferencing. Nicht zuletzt galt es, die Standorte zu vernetzen.

Alle Kommunikationsdienste über ein Netzwerk

DeTeWe Communications realisierte hier eine sehr umfangreiche Lösung: Eingebunden wurden 35 bundesdeutsche Standorte, an denen rund 1.600 Telefonnutzer pro Tag mehr als 10.000 Telefongespräche führen. Das Kernelement bildet die Kommunikationsplattform Mitel MX-ONE, die speziell für Unternehmen mit verteilten Standorten konzipiert ist. Für höchsten Komfort an jedem Mitarbeiter-Schreibtisch sorgen jetzt die Tischtelefone Mitel 7444 IP Phone und an ausgewählten Standorten auch die DECT-Endgeräte Mitel 620 DECT Phone. Hier kommt die SIP-DECT-Technologie von Mitel zum Einsatz: Die Telefonate werden über das IP-Datennetz bis zu einer IP-Basisstation transportiert. Die bewährte DECT-Technologie sorgt für eine sichere Sprachübertragung bis zum Mobilteil. Im Einsatz sind darüber hinaus an nahezu jedem Arbeitsplatz die Unified Communications- und Collaboration (UCC)-Lösungen CAESAR Unified Messaging und CAESAR CTI (Computer Telephony Integration). Die Ströer-Mitarbeiter können damit jetzt beispielsweise aus ihrer Outlook-Applikation heraus Faxe, SMS und Voicenachrichten senden und empfangen. Jeder User verfügt zudem über einen komfortablen Antwortbeantworter, integriert in die Mailumgebung.

In einem kommenden Schritt kann die neue Lösung in den Microsoft Lync-Client eingebunden werden. Nicht zuletzt wird man bei Ströer dank Mitel-Technologie zeitnah verstärkt auf Videokommunikation setzen: Ein BluStar-Server und drei Blustar 8000i Terminals sind in die Gesamtlösung bereits integriert.

"Um dauerhaft effizient und leistungsstark arbeiten zu können, brauchten wir eine Vernetzung und Vereinheitlichung der Standorte inklusive moderner Technik."
Oliver Kaba, als freier IT-Berater für die Ströer-Firmengruppe tätig

Einfache Administration und ein viel besserer Workflow

Die integrierte Gesamtlösung bietet der Ströer Gruppe eine extrem hohe Ausfallsicherheit. Das neue System vereinfacht die Administration, denn jeder Mitarbeiter kann die ihm zur Verfügung stehende Technik nach eigenen Anforderungen konfigurieren. Zahlreiche Verbesserungen machen sich auch auf der Kostenseite sehr positiv bemerkbar. Die Lösung wird jetzt von einem überschaubaren Team zentral administriert.

Die Entscheidung für die Zusammenarbeit mit DeTeWe Communications hat sich für Ströer voll ausgezahlt: „Wir haben mit dem Team von Account Manager Marcel Haußner vom ersten bis zum letzten Tag der Umstellung Hand in Hand zusammengearbeitet“, resümiert IT-Berater Oliver Kaba. Die Ströer Gruppe profitiert nun von einem homogenen Sprach-/Daten-Netzwerk und einer Kommunikationslösung auf höchstem Niveau.

Downloads

Lösung
  • Kommunikationsserver Mitel MX-ONE,
  • BluStar Ecosystem,
  • AMC+ für 400 Nutzer,
  • HP Telephony Server,
  • CAESAR Unified Messaging und CAESAR CTI,
  • SIP-DECT-Funkversorgung
Vorteile
  • Ersatz der heterogenen ITK-Struktur durch eine zentral steuerbare ITK-Lösung
  • hohe Ausfallsicherheit durch redundante Systeme
  • vereinfachte Administration, vernetzte Standorte.
  • Verbesserung des Workflows durch UC- und CTI-Lösung

Start . Kontakt . Datenschutz . Haftungsausschluss . Copyright . Impressum . AGB . Bestellbedingungen . AGB DeTeWe.net

© 2017 DeTeWe Communications GmbH. Alle Rechte vorbehalten.